Über uns

Stiftung hausen+wohnen

Die Stiftung hausen+wohnen engagiert sich für Menschen mit geringem Einkommen und stellt ihnen preisgünstigen Wohnraum zur verfügung. Dies geschieht durch den Erwerb von geeigneten Liegenschaften.

 

hausen+wohnen wurde 1992 als Verein gegründet. Die Gründung stand im Zusammenhang mit der Schaffung des 12-Mio-Kredits für die Erhaltung von preisgünstigem Wohnraum durch die Stadt St.Gallen. Im Jahr 2007 wurde der Verein in eine gemeinnützige Stiftung umgewandelt. Heute verwaltet sie einen Bestand von rund zwei Dutzend Liegenschaften mit 140 Wohnungen in der Stadt St.Gallen.

 

Die Stiftung übernimmt Wohnliegenschaften in St.Gallen und Umgebung. Bisher wurden die meisten Liegenschaften von der politischen Gemeinde St.Gallen zur Verfügung gestellt. Die Wohnungen werden ausschliesslich Familien und einkommensschwächeren Personen zur Verfügung gestellt. hausen+wohnen leistet damit einen wichtigen Beitrag an einen funktionierenden Wohnungsmarkt. Für verkaufswillige Hauseigentümer, die sich einer sozialen Zielsetzung verpflichtet fühlen, ist hausen+wohnen der ideale Partner. Durch einen Verkauf an die Stiftung wird ihre Liegenschaft dauerhaft der Spekulation entzogen, und günstiger Wohnraum bleibt gesichert. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Personen

:

Geschäftsleiterin

Jnes Hiltbrand
 

:

Stiftungsrat

Rico Romano
 

:

Stiftungsrat

Felix Schmid